STÖGER, Peter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • vamos39 schrieb:

      @Oropher Stöger ist in Wien Sportdirektor geworden als das Transfer Fenster schon geschlossen war. Für den Kader dort kann er nichts

      Falsch, Stöger ist seit dem 1 August bei der Austria und das Transferfenster schloß am 2 September.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Ich schreibe nur die Wahrheit, entweder hat sich Vamos geirrt oder wollte den Heiligen beschützen. ;)

      Nicht umsonst verarschen die Austria Fans ihn schon als Märchenonkel, Reden schwingen konnte er immer gut. :D:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Wofür?

      Wehrle und co. haben oft genug erwähnt das da nichts dran ist.

      Jetzt ist er ausgetreten und bleibt dem GBH hoffentlich auf immer fern.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Ich kann mir nicht helfen, aber ist das ein „typischer“ Stöger. Sehr wenig oder zu wenig Selbstkritik - für meinen Geschmack.

      Er wollte uns nicht im Stich lassen...Dabei war das aussergewöhnlich, dass die Verantwortlichen bei so einer Tasmania ähnlichen Statistik nicht schneller rausgeschmissen haben.

      Von Dortmund meine ich auch kein Wort. Und dass er die Mannschaft oder sein System nicht weiter entwickeln konnte auch nicht.
    • modeste2017 schrieb:

      Man kann zu Stöger stehen wie man will, aber durch seine Aussagen im Interview hört man hoffentlich endlich auf die Geschichte zwischen seiner Ehefrau und Schmadtke zu erwähnen. Da da der Vorstand von diesen Gerüchten wusste, sollte man sich bei ihm entschuldigen.

      express.de/sport/fussball/1--f…-koeln-rueckkehr-33667142
      entschuldigen für ein Gerücht was man selbst nicht in die Welt gesetzt hat? was macht das für einen Sinn?

      wenn das Gerücht daran schuld sein sollte das St.Öger der Scheinheilige die Arbeit eingestellt hat,dann müßte er Schadensersatz leisten der dreckelige der... :sauer:
      Wer Raus geht muss auch wieder reinkommen,das ist der Nachteil derer die Raus gehen(Herbert Wehner)
    • Ich mag den Stöger Artikel im Express gar nicht lesen...denke aber, dass Stöger noch viele Befürworter hier im Kölner Umfeld hat.

      Marc Merten hatte zu Weihnachten auch einen Artikel verfasst (Tenor: war doch schön dass wir in Köln auch mal mehrere Jahre konstant auf der Trainerposition waren und andere schaffen das doch auch (das ewige Freiburg Vorbild, was mich langsam :kotzen: - Kloppo, der war doch auch immer lange bei seinen Vereinen - blablupp)
      Dann die Frage: was haltet ihr davon....und in den Kommentaren dann etliche: Ja, den will ich zurück..... :mfinger:

      Und das mit diesem Gerücht kann ich auch nicht mehr hören / Wehrle hat sich damals entschuldigt, Müller-Römer wohl auch und hat öffentlich den Gerüchtestreuer abgekanzelt
      ....und was mich schon immer aufgeregt hat: „WAS ZUM TEUFEL HAT DANN WIRKLICH NICHT GESTIMMT ZWISCHEN DEN VERANTWORTLICHEN DAMALS“

      War Herr Stöger damals ausgebrannt nach der Saison, die uns zur EL geführt hat?
      Wollte er sein Denkmal nicht beschädigen hier in Kölle?
      Er hat sich doch mit den BVB Leuten im Sommer getroffen / oder auch alles Lüge?
      Warum haben Stöger/Schmadtke nicht alles für den FC getan? - war es Eifersucht des einen auf den das Standings des anderen hier in Köln (wie der Kicker es damals geschrieben hatte?)

      Ich kann solche Leute nicht ausstehen, die erst Mist bauen und dann sind die anderen Schuld

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • elkie57 schrieb:

      Ich mag den Stöger Artikel im Express gar nicht lesen
      Ich habe es mal für Dich gemacht ;)
      Für mich nichts weltbewegendes drin. Alles wiederholt was wichtig ist zu wiederholen 8)

      Das schönste kommt dann aber am Schluß. Nochmal Trainer, nochmal FC. Kann er sich vorstellen, auch wenn er derzeit in Wien gut arbeitet. :whistling:

      ALLEZ FC
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
    • smiling_saidjin schrieb:

      Ich verstehe das nicht mit dem Gerücht.

      Warum sollte sich der FC-Vorstand mit Gerüchten um das Privatleben ehemaliger Angestellte beschäftigen und diesen widersprechen? Was hat der FC mit dem Ganzen zu tun?
      Da hat Stöger wohl in seiner eigenen Welt gelebt, was er von einem Club erwartet. Er wollte vom FC ja auch ein Bekenntnis und kam dann mit Moral und so.

      Und zu seinem Wunsch/Forderung des Gerüchts:

      Auch wenn ich jetzt mal als Beispiel wohlbemerkt private Gerüchte mal nenne, die Vereine haben sich nie oder äusserst selten meines Wissens nach dazu geäussert.

      - Labbadia / Trochowski
      - Owomoyela/?
      - Icardi/?
      - Strunz/Effenberg
    • rigo schrieb:

      Und dennoch muss ja irgendetwas damals vorgefallen sein ..
      Ich glaube, dass sich das Stöger-Schmadtke-Konzept irgendwann abgenutzt hat. Und für mich ist es auch kein Zufall, dass man jahrelang alles dem Erfolg unterordnet, dann das eigentlich utopische Ziel der EL-Teilnahme erreicht - und genau im Anschluss daran abstürzt.
      :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Millhouse ()

    • Gerüchte hin oder her, egal.
      Bei dem Satz, ich wollte den FC nicht im Stich lassen, bekomme ich Puls.
      Das kann er seiner Omi erzählen.
      Genau das hat der Vogel gemacht, kein Training, mit dem BVB gesprochen,(verhandelt sag ich gar nicht) in meinen Augen hat er sehr gut bezahlten Urlaub hier gemacht.
      :kotzen: :kotzen:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

      Skymax (Präsident), oropher (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, Badischer Bock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Millhouse schrieb:

      rigo schrieb:

      Und dennoch muss ja irgendetwas damals vorgefallen sein ..
      Ich glaube, dass sich das Stöger-Schmadtke-Konzept irgendwann abgenutzt hat. Und für mich ist es auch kein Zufall, dass man jahrelang alles dem Erfolg unterordnet, dann das eigentlich utopische Ziel der EL-Teilnahme erreicht - und genau im Anschluss daran abstürzt.
      Ja kann man so sehen. Ich persönlich würde sagen Stöger ist eine Art Mourinho. Wenn alles Stimmt, bringt er die Leute dazu etwas besser zu spielen als sie sind. Dazu hatten wir damals viel Glück das andere Teams so geschwächelt haben. Trotzdem bin ich beiden Dankbar für das erreichte. Rückwirkend würde man es anders machen, zb ihn im Sommer gehen lassen wie er es wollte. Dann hätten wir heute zb unseren Heynckes der einspringt wenn mal not am Mann ist. Aber so wie es zerbrochen ist wird es schwer jemals damit abzuschliessen.
      Man sieht es ja immernoch an den Kommentaren, der Stachel sitzt tief.
      Ich schaue seit 32 Jahren fc. Er war für mich der der beste Trainer den wir in der Zeit hatten. Was nicht bedeutet das ich ihn wieder haben möchte. Ich finde es nur Schade das hier jeder immer zum Teufel gejagdt wird.
      Fear the Reaper !!!
    • Ganz einfach: Weil jemand ja schuld sein muss! Das ist auch der Grund warum ich nicht mehr schaue...Trainer schuld...Manager schuld...und wenn wir 5 Spiele nach dem Winter in Folge verlieren: Wer ist dann wieder schuld? Veh, Beierlorzer, Gisdol, Hotte? Und nächste Saison? Wer ist da wieder schuld? VAR? DFB Mafia? Gisdol oder bis dahin sein Nachfolger? Keinerlei Kontinuität außer in dem Punkt, dass immer einer schuld ist...aber bloß nicht die Lieblinge!
      #dankeAndi
    • Uns wäre daran schlimm wenn es so wäre?

      in erfolgreichen Zeiten kriegen diese Leute viel Kohle, Anerkennung, schweben auf Wolke 7. Wenn sie Fehler machen, und mit (nicht alleine) für den Misserfolg verantwortlich sind, warum darf man sie dafür nicht kritisieren? Von mir aus auch als „Hauptschuldige“ deklarieren?

      Klar, es sollte alles sachlich bleiben, aber im Fussballgeschäft geht es halt hoch emotional her, in die eine als auch andere Richtung.
    • jan2010 schrieb:

      Uns wäre daran schlimm wenn es so wäre?

      in erfolgreichen Zeiten kriegen diese Leute viel Kohle, Anerkennung, schweben auf Wolke 7. Wenn sie Fehler machen, und mit (nicht alleine) für den Misserfolg verantwortlich sind, warum darf man sie dafür nicht kritisieren? Von mir aus auch als „Hauptschuldige“ deklarieren?

      Klar, es sollte alles sachlich bleiben, aber im Fussballgeschäft geht es halt hoch emotional her, in die eine als auch andere Richtung.
      Das niemand kritisiert werden kann oder sollte ist ja Unsinn. Für mich stellt sich das so ein, Stöger hat eine Mitschuld, genau so wie Schmadtke und Vorallem trifft für mich die Hauptschuld das Team. Alle 3 Faktoren sind das Gesamtbild. Warum da dann immer nur einer raus gepickt wird ist schade.
      Fear the Reaper !!!