Perverser Fußballkapitalismus

  • Vielleicht solltest du bevor du andere beleidigst, erst mal den Schwachsinn lesen, denn du selber verzapfst.

    Ich bin eigentlich noch dabei mir diesen Satz auf der Zunge zergehen zu lassen und herzlich zu lachen. Andere beleidigen ohne beleidigt worden zu sein und sich dann beleidigt fühlen ist irgendwie schon ziemlich große Kunst.


    Aber nun gut da es da wirklich nicht so explizit steht: es geht mir zumindest mehr darum einen Messi hier für eine vermeintliche Vernunft zu loben nicht dem großen Geld zu folgen, sondern sich dem amerikanischen Club anzuschließen, bei dem er nicht viel minder mit Geld zugeschissen wird. Das er selbst nen ziemlich dicken Haufen darauf scheißt von wem er die Kohle bekommt und wie die Zustande kommt sieht man an seinem ehemaligen Engagement bei PSG und da brauch ich jetzt auch zwischen dem Katari und Saudi nicht anfangen Scheiße nach Geruch zu sortieren. Zudem stellt er sich ja ohnehin als Botschafter für die Saudis zur Verfügung. Ein weiterer Punkt in dem ich keine Vernunft nicht zu Scheichs zu gehen sehen kann.


    Im Hinblick auf eine immer kranker und kaputter werdende Fußballwelt in der einzelne Spieler mit 3 stelligen Millionenbeträgen gekauft und bezahlt werden oder an Unternehmen beteiligt werden um drittklassigen Fußball zu spielen macht es dann keinen Riesenunterschied ob man dies für Scheichs oder Konsortien macht.

  • macht es dann keinen Riesenunterschied ob man dies für Scheichs oder Konsortien macht.

    Lern mal ein bisschen über die "Scheichs" die in diesem Fall die Königsfamilie Saudi-Arabiens sind.
    Und NEIN ist es nicht egal von wem das Geld kommt.
    Mörderische Diktatoren sind halt immer noch was anderes als Beteiligungsgesellschaften aus den USA,


    Da du anscheinend nicht zugeben kannst, dass das Schwachsinn war.


    zwischen dem Katari und Saudi nicht anfangen Scheiße nach Geruch zu sortieren

    Wie ich schon mal sagte: Lern mal was über die einzelnen Regime der Welt.
    Katar ist nicht gut, aber KSA ist immer noch eine andere Liga.

    ch bin eigentlich noch dabei mir diesen Satz auf der Zunge zergehen zu lassen und herzlich zu lachen

    Da du dich weigerst ernsthaft auf den Schwachsinn (der in dem Post ja auch extra noch mal zitiert war) einzugehen, sondern mit weiteren unpassenden Vergleichen die beleidigte Leberwurst spielst:
    Deine Rechtfertigungen für den Originalvergleich zeigen halt eindeutig, du weißt nichts über die Staaten und Investoren, die du hier gleichsetzt.

    Cum Ex, Scholz mit Journalistenmord zu Vergleichen ist wahrscheinlich der dämlichste Whataboutism den ich bisher gesehen habe.
    Zu mal du ja nicht einmal wusstest, dass das Geld für die Fußballstars tatsächlich nicht von ein paar "Scheichs" kommt, sondern aus dem KSA Staatsfond.


    Hier mal ein kleiner Bildungstipp:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • bevor du andere beleidigst

    ähem

    den Schwachsinn lesen, denn du selber verzapfst.

    Schwachsinn

    Lern mal was

    den Schwachsinn

    beleidigte Leberwurst spielst

    du weißt nichts

    der dämlichste

    du ja nicht einmal wusstest


    Wir gehen hier mit unterschiedlichen Sichtweisen ran, bei mir war's in erster Linie dem Herrn Messi irgendeine Vernunft zu attestieren und das die Fußballwelt durch Konsortien nicht weniger verpestet ist als durch Scheichs. Man könnte das sicherlich auf vernünftige Art und Weise klären und sich somit aufeinander zubewegen, ich hab allerdings nicht wirklich das Gefühl das du daran ein Interesse hast.

  • Ihr könntet vielleicht mal auf den sachlichen Boden der Diskussion zurückfinden. Alternativ empfehle ich den Streit-Faden.

    MattEagle‘s Kumpel: „Jedes Mal, wenn ich vom Klo komme, stehen 70 Kölsch auf dem Tisch!“

  • Letztlich musste ich aber auch schmunzeln als Messi und Vernunft in einem Satz fielen.


    Letztlich wurde er auch vor einiger Zeit bereits wegen Steuerhinterziehung angeklagt.


    Dazu jetzt anzukommen um den Wechsel nach Miami damit zu erklären das er nicht dem Geld hinterher rennt ist auch aberwitzig.


    Dazu hat Messi eh bereits einen laufenden Vertrag mit dem Staat Saudi Arabien für die WM 2030.

    Also völlig unerheblich ob er dort zockt oder nicht, er bekommt sicher genug Kohle von den Verbrechern

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Je(n)sus (Morgen, 00:10)

  • Messi ist ein knallharter Geschäftsmann.


    Der Wechsel in die USA hat nichts mit Romantik zu tun.


    Er nimmt den Amerikanischen Markt noch für 1 bis 2 Jahre mit, dann geht es weiter.

  • Es kommt in der heutigen SZ ein Artikel zum Finanzgebaren von Manchester City und Scheichs von Abu Dhabi (Artikel hinter Bezahlschranke):


    City hat demnach seit der Übernahme ein Transferminus von 1,5 Milliarden Euro. Zudem sei für eine Dreiviertelmillarde eine Trainingszentrum gebaut worden, das "aussehe wie ein UFO, das in dem sozialschwachen Bezirk gelandet sei". Zuwendungen der Scheichs wurden oft als viel zu hohe Sponsorgelder verkleidet.


    City ist schon um 2017 von der UEFA wegen Verstößen gegen das Financial Fairplay verurteilt worden, u.a. vom europäischen Wettbewerb ausgeschlossen worden. Das wurde von der CAS dann weitgehend kassiert, u.a. weil die Vorwürfe teilweise verjährt seien.

    Die Premier League hat nun City im Februar 2023 angeklagt, mit ähnlichen Anschuldigungen wie die UEFA damals. Insgesamt in 115 (!) Fällen werden ihnen gravierende Finanztricksereien und unzureichende Kooperation vorgeworfen. Unterschied ist, dass ein etwaiges Urteil nicht von der CAS kassiert werden kann und Verstöße auch nicht verjähren.


    Bei einer Verurteilung stehen Zwangsabstieg, Punktabzug und Aberkennung aller Titel im Raum.

  • Es wäre ein Traum wenn das alles rechtens geprüft und entsprechend verurteilt würde. Auch im Hinblick auf andere "Vereine".

    Ich bleibe aber dabei...ein Traum.

    FC im Blut... :FC: :koeln: :dom: :prost:

  • Profitiert die Premier League nicht von erfolgreichen Vereinen? Ich würde die Aufklärungsmotivation da mal ein wenig in Frage stellen, sofern es keine nicht mehr zu leugnenden und dokumentierten Verstöße gibt die nichts anderes als die niedergeschriebenen Sanktionen nach sich ziehen.


    (irgendwie ein merkwürdig formulierter Satz, naja, macht das beste draus)

  • Profitiert die Premier League nicht von erfolgreichen Vereinen?

    Gewinnen englische Clubs in Serie die CL, EL und ECL, durchaus – nicht wegen der sportlichen Titel, sondern zwecks Imagestärkung als beste Liga der Welt. Als englischer Dauermeister hingegen würde ManCity Eifersucht unter anderen Investoren-, Oligarchen- und Scheichclubs wecken. Davon gibt es ja eine Menge im englischen Profizirkus.


    Auf der anderen Seite steht die Frage, inwiefern die Neider sich selber an Regeln halten. Für diejenigen, die es nicht tun, könnte sich der Fingerzeig schnell um 180 Grad drehen.

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Schöne neue Welt.

  • No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.

  • Die Scheichs kaufen den Fussball und den Golf. Jüngst haben sich die etablierte PGA Turnierserie und die von Saudi Arabien gesponserte LIV Serie auf Zusammenarbeit geeinigt. Und was hatten die PGA Jungs noch unlängst gegen die Saudis gewettert. Und jetzt?! Ach, was interessiert mich mein Geschwätzt von vor 2 Minuten.....Und verkündeten fröhlich, daß sie mit dem Saudischen Staatsfonds und der DP World Tour eine neue Kommerzeinheit gründen werden. Zum Wohle des Sportes selbstverständlich.


    MUHAHA....MUHAHA. Die Saudis verwalten in ihrem Staatsfond rund 600 Milliarden US Dollar. Das ist eine 6 und 10 Nullen. Wenn irgendein abgewrackter Fussballstar(oder vielleicht doch gar nicht so abgewrackt) oder irgendein Golfheini da für die lapidare Summe von x Millionen spielen soll - dann kriegt er die halt(zunächst jedenfalls mal). Der saudische Staatsfonds hat die Mehrheit an den 4 Topklubs des Landes. Und wenn die Ronaldo, Benzema oder wen auch immer holen wollen(und diese Kombattanten denn auch wollen und sie wollen in aller Regel) - dann schütten die die eben mit Kohle zu.


    Und wenn Chelsea halt ein Problem hat - siehe oben - und wenn man das unter Freunden lösen kann, dann passiert es eben.


    Sportswashing eben.

    Lettore silenzioso

  • Der krasse Gegensatz findet aktuell statt...die Special Olympics.

    Was da rüberkommt bei mir ist unbeschreiblich...ganz toll.

    Es macht einfach Spaß den Sportlern zuzusehen...da geht einem/mir das Herz auf.

    Ansatzweise war das früher bei ner EM/WM/Olympiade auch mal so...lange her.



    FC im Blut... :FC: :koeln: :dom: :prost:

  • Havertz für 70 Millionen zu Arsenal mit einem Verdienst von 20 Millionen pro Jahr. Mal ganz davon abgesehen, dass die Summen eh krank sind aber dann auch noch für Havertz :clown_face: :thinking_face:

    Hauptsache die Haare liegen gut! Mach et Armin :smiling_face_with_hearts:

  • Warum nicht?


    Vom Potential was er hat gehört er in diese Regionen durchaus hin. Natürlich sind die Summen abscheulich, aber im Vergleich gesehen passt das schon.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Je(n)sus (Morgen, 00:10)

  • Vom Potential was er hat gehört er in diese Regionen durchaus hin. Natürlich sind die Summen abscheulich, aber im Vergleich gesehen passt das schon.

    Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung davon welche perversen Summen mittlerweile für Spieler unterhalb der Weltklasse und bestimmten Scheich Konstrukten rausgehauen werden. Wenn ich aber seine Statistiken nehme klingt das nicht mal ansatzweise nach 70 Mio. Ablöse noch nach 20 Mio. Gehalt. 35 Spiele, 7 Tore, 1 Assist sind dafür deutlich zu schlecht. Wirklich viele Scorer hat er noch nie geliefert und irgendwann ist das Thema Talent in meinen Augen auch ausgereizt, immerhin ist er auch schon 24. Vermutlich hast du recht das es inzwischen normal ist solche Summen für Spieler unterhalb der Weltklasse zu zahlen, egal wie grotesk es wirkt.