• Das ist allerdings kein allzu großes Kunststück und keine alleinige Erklärung dafür, dass man in Pandemiezeiten derart aus dem Vollen schöpfen kann.

    Wenn das eine einmalige Sache gewesen wäre sicher nicht. Allerdings machen die was bei anderen (es sind ja nicht nur wir) falsch läuft seit mehreren Jahren einfach richtiger. Dadurch kommen die über Jahre positiven Ergebnisse zu Stande und (Stand 30.06.20) mit 58 Millionen das achthöchste Eigenkapital der aktuellen Bundesligisten. Und noch immer ist die Summe nicht wirklich klar und verrechnet mit den bereits erzielten 5 Millionen Transferplus eventuell unterm Strich gar nicht so exorbitant hoch wie hier teilweise getan wird.

  • Ach was wäre das eine Traumgeschichte. Der FCA würde ständig positive Zahlen schreiben und daraus könne man dann in einer Pandemie mal eben 18 Millionen für ein Talent ausgeben. Welch Traum wäre das.


    Die Realität sieht anders aus. Der FCA hat einen schwerreichen Investor der bereit war das Geld auf den Tisch zu und ordentlich Anteile besitzt und einen Vorstandssitzenden der ebenfalls in den FCA genug investiert hat. Schon alleine deshalb ist Augsburg gleichzusetzen mit Hoppenheim oder RBL. Nur das sie es bisher nicht so offensichtlich gemacht haben, sondern unter dem Deckmantel "Das kleine beschauliche Augsburg"


    Man kann nur hoffen das der ordentlich Flopt und sich Augsburg nicht wieder retten kann. Sollen sie dem Bubi mal schön die Bürde des alleinigen Retter auferlegen.

    Ich bleibe dabei Weg mit dem Schmutz!

    Wir sind die Fans - Wir sind der Verein!


    Mission Klassenerhalt 21/22 let's go :effzeh:


    Müngersdorfer Stadion op Ewig

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Das falsche Zitat im Kommi ist noch geiler. :rolling_on_the_floor_laughing:

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.


    Skymax (Praeses Emeritus), Ich (Präsident), sharky (Vize), Flykai (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

  • Ich frage mich, ob man es durch die Pressemitteilung dazu jetzt besser gemacht hat, oder der Sache damit mehr Aufmerksamkeit schenkt, als sie ansonsten je bekommen hätte :rolling_on_the_floor_laughing:

    Was Sie hier lesen ist Bestandteil meines Meisterwerks "Vermeidung des Erhalts von Brett-Trophäen als Merkmal von Qualität eines Forenusers".

    Bitte liken Sie zuerst diesen Beitrag und scrollen Sie erst dann weiter.

  • das fragst du wohl zu Recht


    die Presse - hier gerade mal gefunden - bei one Football nennt das Ganze schon heute im Januar

    "Die Richtigstellung des Jahres" :smiling_face_with_halo:

    IMPFEN JETZT


    zum Schutz unserer Umgebung, derjenigen, die sich nicht impfen lassen dürfen oder können

  • Immer wenn ich jetzt mal den Augsburger Trainer sehe

    Weiß ich jetzt schon, welcher Film dann bei mir abläuft :rolling_on_the_floor_laughing:

    IMPFEN JETZT


    zum Schutz unserer Umgebung, derjenigen, die sich nicht impfen lassen dürfen oder können

  • Und wahrscheinlich stimmt die Story am Ende und Pepi hat sich mal direkt unbeliebt gemacht und bekommt in der Folge von der Presseabteilung eine Lektion, was man gegenüber der Zeitung mit den 4 Buchstaben sagen sollte und was besser nicht

    Was Sie hier lesen ist Bestandteil meines Meisterwerks "Vermeidung des Erhalts von Brett-Trophäen als Merkmal von Qualität eines Forenusers".

    Bitte liken Sie zuerst diesen Beitrag und scrollen Sie erst dann weiter.