Angepinnt FC - Vorstand (seit 08.09.2019)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Himmelhorstpfleger schrieb:

      ich glaube es ist egal wer hier Trainer ist. Mist diesem Sauhaufen hat mittelfristig keiner eine Chance. Ich muss da immer an den Spruch von Drexler denken: Fragen sie die Führungsspieler oder so ähnlich. Wenn wir in der Truppe nichts ändern können gute Nacht.
      Fragen sie die Stars.
      Drexler ist ja auch eine Kampfsau, der gibt immer alles. Ehrenmann.
      Fear the Reaper !!!
    • Katho schrieb:

      Himmelhorstpfleger schrieb:

      ich glaube es ist egal wer hier Trainer ist. Mist diesem Sauhaufen hat mittelfristig keiner eine Chance. Ich muss da immer an den Spruch von Drexler denken: Fragen sie die Führungsspieler oder so ähnlich. Wenn wir in der Truppe nichts ändern können gute Nacht.
      Fragen sie die Stars.Drexler ist ja auch eine Kampfsau, der gibt immer alles. Ehrenmann.
      Habs bereits deutlich im Gisdol Thread geschrieben.
      Wir brauchen keinen neuen Trainer. Wir brauchen eine neue Mannschaft.
      Eine mit Charakter, eine die auch dann rennt und läuft
      wenn es mal nicht so gut steht, eine die sich den Arsch aufreißt für den FC.
      Und ich denke wir sind nicht die einzigen, die das so sehen.
      Wichtig wäre, Heldt und Gisdol sehen es auch, und reagieren.
      Soweit es die Verträge und die Finanzen zulassen...
      si vis pacem para bellum
      Cicero
    • Wir sind was die Laufleistung angeht, nach dem RE Start, mit 88,..km auf dem letzten Tabellenplatz
      Das sagt alles.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

      Skymax (Präsident), oropher (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, Badischer Bock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • CF80 schrieb:

      Weder schrieb ich was von "je länger, desto besser" noch von generell "unsere Möglichkeiten". Aber sprachliches Verständnis ist nicht jedem gegeben.
      Bezüglich des Trainers macht (wenn man sich für ihn entschieden hat, was offenkundig der Fall ist) ein Auslaufenlassen zum Saisonende (mal ne Halbserie gucken…) keinen Sinn. Daher über neue Saison hinaus verlängern.

      Nirgendwo hat ein Trainer in einer Halbserie was aufgebaut, keine Mannschaft ist mit Trainerwechseln konstanter. Die Vorbereitung und Gespräche über Perspektiven sollte der Trainer mit eigener Perspektive auch über die Saison hinaus führen mE. Der Kader hat ja auch nicht nur Jahresverträge…

      Mit so Gerüchte-Podcast und Argumentationen ala "hab Andeutungen gehört" macht (der Kader (Gerücht :clown: )) man dann Druck auf den Trainer und Du findest es gut?
      Manchen bekommen die Zeiten offensichtlich auch nicht.

      Der Vorstand hat Heldt schlüssig und jenseits Boulevard begründet und einen klaren Kopp, jenseits äußerts kurzfristiger Denke. Danke dafür.

      Schönes Dahergerede. Wenn die ersten 10 Spiele der neuen Saison so verlaufen wie die letzten 10 Spiele der letzten Saison wird MG hier Geschichte sein. Eine unnötige vorzeitige Vertragsverlängerung des Trainers ist und bleibt das falsche Signal, insbesondere nach dem Auftritt in Bremen. Der kann auch was aufbauen mit einem Einjahresvertrag der nach 1/2 Jahr verlängert wird. Das erhöht den Druck auf Trainer und Spieler.

      LinkeKlebe schrieb:

      MattEagle schrieb:

      Wir sind mit die schlechteste BL-Mannschaft seit der Wiederaufnahme der Spiele. Darum geht's. Mir zumindest.
      Das ist grundsätzlich richtig, aber die Situation war schon eine sehr spezielle. Ich finde, Gisdol hat unter Normalbedinungen hier das maximal mögliche rausgeholt. Dann kam Corona und plötzlich waren die Bedingungen ziemlich bescheiden. Zunächst konnte nur in Kleingruppen trainiert werden, die Spiele fanden ohne Fans statt, etc. Und sowas steckt nicht jedes Team gleich gut weg. Der FC hatte einen super Lauf und Corona hat diesen jäh unterbrochen. Und nach 2-3 eher schlechten Spielen kann so ein Lauf sich auch mal in die entgegengesetzte Richtung entwickeln.
      Ich denke, Gisdol hat sich die Chance verdient, zeigen zu dürfen, was er nach in einer "eigenen" Saison erreichen und aufbauen kann. Sein Ziel war der Klassenerhalt und das hat er, entgegen sämtlicher Erwartungen, in kürzester Zeit erreicht. Eine Verlängerung des Vertrags ist branchenüblich, das ist sicher kein FC-exklusives Thema. Kaum ein Trainer oder Manager arbeitet mit einem Jahr Restlaufzeit weiter. Verträge werden im Fußball ein Jahr vor Ablauf verlängert oder eben beendet. Alles andere wäre ein klares Signal an jeden im Verein: Der Kerl hat weiter Probezeit, dem trauen wir nicht wirklich etwas zu. Man braucht das Vertrauen seines Arbeitgebers um gut zu performen, das ist nicht nur um Fußball so.

      Wenn es nicht klappt, können wir Gisdol trotzdem im Winter rauswerfen, bei gedeckelter Abfindung macht das doch kaum einen Unterschied. Insofern sehe ich nicht das große Problem.

      Ich stimme Dir prinzipiell zu, aber die "neue Probezeit" haben sich Trainer und Mannschaft in Bremen erspielt!

      LinkeKlebe schrieb:

      MattEagle schrieb:

      Da bleibe ich dabei, dass wenn es so weit ist, dass man verlängert mit dem Trainer, um den Kader unter Druck zu setzen, der Trainer keine lange Halbwertzeit mehr haben dürfte im Verein.
      Ich denke damit war gemeint, dass die Spieler davon ausgehen müssen, langfristig mit dem Trainer zu arbeiten und sie sich daher im Sommer unter ihm neu beweisen müssen, um kommende Saison weiter berücksichtigt zu werden. Das heißt ja nicht, dass sie ansonsten keine Leistung gebracht hätten, aber es ist nochmal ein zusätzliches Signal. Ich glaube aber nicht, dass das die erste Intention wäre, den Vertrag mit Gisdol zu verlängern.

      Das sollten Profifußballer generell so handhaben, unabhängig von der Vertragslaufzeit ihres Trainers.
    • Onkel Hennes schrieb:

      Stimmt, Kölsch! Und auch insgesamt haben wir an 34 Spieltagen von allen Vereinen am wenigsten km abgespult. Trotz Skhiri, der am drittmeisten gelaufen ist von allen Bundesligaspielern und trotz dem zwischenzeitlich bessern Gesamtleistungen, nachdem Gisdol unter anderem in der Wintervorbereitung darauf mehr Wert gelegt hatte.
      das ist es was mich auch sehr Interessieren würde, wieso wir an die Laufleistung vor Corona nicht mehr anschließen konnten....! Gisdol hat selber oft genug betont in welch schlechtem Zustand die Mannschaft gewesen ist als er sie übernommen hat und dann ist sie unter ihm genauso schlecht grübel
      Hauptsache die Haare liegen gut! Mach et Armin :love:
    • vielleicht konnten sie vorher nicht und hinterher wollten sie nicht mehr?
      No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
    • Das man die Grundfitness nur in einer richtigen Vorbereitung herstellen kann haben wir doch damals unter Stöger gelernt.

      Auch unter Ruthenbeck sind denen am Ende der Saison wieder die Körner ausgegangen.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Heute nicht viel Zeit, deswegen nur die direkten Fragen:

      udo_latex schrieb:

      Eine konkrete Bitte / ein Vorschlag, den @Geater125 ja vielleicht mal im Mitgliederrat anregen kann, wäre dass der Vorstand nun mit ein paar Wochen Abstand zum Ende der Saison nach reiflicher Analyse ein Update gibt, das eine Bewertung der abgelaufenen (für den Vorstand ersten) Saison beinhaltet sowie Fokusthemen für das nächste Jahr. Dann wäre m.E. die notwendige Transparenz wieder aufgefrischt.
      Ich denke mal, dass es dazu noch ein Interview vor Saisonstart geben wird. Also so wie jetzt zum Saisonende, halt was sich im Sommer entwickelt hat.

      udo_latex schrieb:

      Beispielsweise gab es früher ja regelmäßig Vorstands-Seminare mit der GF, nach denen schon auch immer mit den Mitgliedern grob die Inhalte und Prios geteilt wurden. Mal angenommen, dass solche Strategie-Workshops weiterhin stattfinden, wäre das bspw. ein Format, nachdem eine gewisse Kommunikation an die Mitglieder schon angebracht wäre.
      Joa, es gibt Workshops etc.. Aktuell ist das aber noch alles auf einer sehr abstrakten Ebene, da der Vorstand andauernd im Krisenmodus ist. Aber wir (Mitgliederrat, Gemeisamer Ausschuss) treiben die schon gut an ;)