Wer wird neuer Trainer? Nach dem Schultz aus

  • Da aktuell in vielen Threads über das Thema gesprochen wird, würde ich das cool finden, wenn wir uns gebündelt um das Thema austauschen könnten.


    Soll Schultz eine neue Chance bekommen oder muss er gehen, weil das Ziel nicht erreicht wurde.


    Wenn Schultz gehen soll, wer soll neuer Trainer werden?

    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Schwäbe - Finkgräfe, Hübers, Chabot, Carstensen - Ljubicic, Martel - Alidou, Uth, Thielmann - Selke

  • Soll Schultz bleiben 111

    1. Ja (4) 4%
    2. Nein (107) 96%

    Ich mach mal noch ne Umfrage

    No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.

  • Ich mag einen Neuanfang!


    Wunschlösung wäre nicht machbar, denke ich! Flick! Wäre zu hoch gegriffen! Denke, dass man Ruthenbeck fragen sollte. Denn es wird darum gehen, dass wir jeden Abgang intern auffangen müssen und wer würde da besser passen? Wohl niemand! Und er könnte in Ruhe anfangen, niemand erwartet den direkten Aufstieg, obwohl dieser auch möglich sein wird. Das ist aber ein anderes Thema!


    Halte Ruthenbeck für einen sehr geeigneten Kandidaten! Würde mich freuen, würde aber gerne auch einen externen sehen, der alte "Seilschaften" löst und wirklich einen Neuanfang startet, den wir dringend nötig hätten!

    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Schwäbe - Finkgräfe, Hübers, Chabot, Carstensen - Ljubicic, Martel - Alidou, Uth, Thielmann - Selke

  • Wir müssen auf dieser Position einen Wechsel bekommen. Mit diesem Trainer bringt ein Neuanfang nichts.


    In den Medien war zwischendurch der Name Christian Eichner zu hören. Ich weiß zwar nicht, wie realistisch er ist, aber aus meiner Sicht wäre es ein guter Kandidat.

  • Ruthenbeck wird es nicht machen, dafür liebt er die Jugendarbeit zu sehr. Flick - klares nein.

    Typ Eichner würde mir gefallen, aber ob der zu uns passen würde? Keine Ahnung, was ist eigentlich mit Dirk Schuster?

  • eichner wäre cool. Ist noch unverbraucht. Ob es für mehr reicht, kann ich nicht einschätzen.


    kuntz, Urs Fischer, labbadia, svensson, herrlich, David Wagner, ismaël und sogar Rigobert Song wären frei :winking_face:


    Ob da jemand von passt, kann ich nicht sagen.


    Ich will unbedingt jemand haben, der Nachwuchs wirklich fördern will und auch kann.

    No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.

  • Ich will einen der aktiv ne Einheit ne Truppe formen will. Der richtig Spaß daran hat das Puzzle zusammen zu setzen, Menschen einzubinden UND variable Ideen vom Spiel hat. Agil agieren kann. Xabi Alonso zeigt das auf einem ungleich anderen Niveau. Aber das macht ihn zu einem besonderen Trainer.


    Wer jemanden mit den Skills findet, hat was besonderes erreicht. Egal aus welcher Liga der Trainer kommt.


    Ich glaube dann kommt das mit dem Nachwuchs einbinden von ganz alleine in unserer Situation.

    Wehrt euch, leistet Widerstand, gegen den Faschismus hier im Land,... auf die Barrikaden, auf die Barrikaden

  • Mal kurz für mein Verständnis:


    Eichner ist doch der Spieler gewesen, der das Stadion mal im Kofferraum verlassen musste weil er Angst vor den Fans hatte?


    Ich kann mir nicht vorstellen, das der große Freude daran hätte hier zu arbeiten.

    La Kölsche Vita Magica.

  • Sollten wir an Schultz festhalten? Ich bin leider dagegen. Sympathischer Typ, mag ihn sehr gerne. Aber in den entscheidenden Spielen konnte er die Mannschaft nicht mitnehmen. Darüber hinaus fehlt mir die ganze Saison schon in der Truppe der unbedingte Wille, die Kratzbürstigkeit, die Galligkeit… mir fehlt es die fehlende Qualität mit Geschlossenheit und Willen auszugleichen.


    Mir sind Namen egal, ich will eine charakterlich homogene Truppe, die sich für den FC zerreißt. Die ein Spektakel auf dem Platz veranstaltet. Ich verliere lieber 4:5 als das, was wir diese Saison zu sehen bekommen haben: Kurz vor Schluss feststellen, dass man auch Tore schießen darf. 😏

  • Ich verstehe diese Frage nun wirklich nicht!

    Es ist doch wohl klar, daß TS ab sofort Vergangenheit ist.

    Dann hast du die frage ja doch verstanden

    No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.

  • Direkter Aufstieg 🥴🥴 Das kann man vergessen. Das wird nichts! Und mit Schultz sicher nicht, mit der Transfersperre nicht.

    „Ein Denkmal will ich nicht sein, darauf scheißen ja nur die Tauben.“

    Einmal editiert, zuletzt von HackePeter1974 ()

  • Auf keinen Fall darf Schulz weitermachen. Keller meinte gerade im Sportstudio, dass man die Saison analysiert und dann auch eine Entscheidung zum Trainer fällt. Hörte sich bisschen so an als wolle er Schultz behalten. Vielleicht ist das aber auch nur meine Interpretation. TS hat es nie geschafft, irgendeinen matchplan zu implementieren oder die Mannschaft so zu motivieren, dass sie sich zerreißt. Wenn wir ehrlich sind, waren die Siege gegen Bochum und Union auch mehr Glück als Verstand, spielerisch war das auch Nix. Deshalb wünsche ich mir einen Neuanfang mit einem neuen Trainer. Ist mir auch egal, wer kommt, Hauptsache nicht TS.

  • Ich sehe das nicht ganz so eindeutig wie meine Vorposter, fühle mich aber nicht wirklich in der Lage eine klare Entscheidung zu fällen.


    Ich stimme vollkommen zu, dass wir auf dem Feld nicht viel an Struktur und neuen Abläufen zu sehen bekommen haben. Offensichtlich konnte Schultz auch die Blockaden in den Köpfen der Spieler nicht vollkommen abbauen. Die entscheidende Frage ist hier allerdings für mich: lag das an dem, was er getan oder eben nicht getan hat, oder waren die darüber hinausgehenden Probleme einfach schwerwiegender?


    Denn man kann auch feststellen, dass wir statistisch in vielerlei Hinsicht nach seiner Übernahme besser geworden sind - leider in Summe weiterhin nicht gut, aber eben trotzdem besser.


    Lag es also in Summe daran, dass seine Fähigkeiten als Trainer nicht ausgereicht haben, oder vielleicht doch an anderen Faktoren? Hier wurde ja oft genug festgestellt, dass der Kader klare Schwächen hat. Daneben sind eben auch viele Spieler weit unter ihren Möglichkeiten geblieben. Konnte also Schultz seine Ideen nicht vermitteln, oder waren die Spieler nicht in der Lage diese auf den Platz zu bringen?


    Mir fällt es schwer, diese Fragen zu beantworten und damit finde ich für mich auch keine abschließende Antwort auf die Kernfrage dieses Threads.

  • 96% gegen Schultz und nur 2 von 51 stimmen pro Schultz ist schon eine klare Hausnummer. Er muss weg!

    Demokratische Abstimmungen an Tagen einer großen Niederlage sind definitiv die seriöseste Art wichtige Entscheidungen zu treffen. :grimacing_face:

  • Vorneweg: Timo Schulz ist für mich charakterlich ein korrekter Mensch; aus der Ferne eingeschätzt.


    Aber:

    Nach einem Abstieg am 18.05 und Einstieg als Trainer beim FC am 4.01 diesen Jahres, mit einer kompletten Rückrunde, ohne dass ein Konzept zu sehen ist; fällt es mit schwer, dass auch die Verantwortlichen eine positive Entwicklung im sportlichen Bereich gesehen haben könnten.


    Ein Trainer und der Stuff hatten eine Aufgabe: Jeden der Spieler besser zu machen: Im sportlichen, im taktischen, im mentalen, in der Fitness und auch im menschlichen Bereich. Mein Eindruck ist, dass im Lauf der Rückrunde nichts oder nur wenig davon passiert ist.

    Es war dann eher, bis auf zwei bis vier Leute, der gegensätzliche Verlauf.


    Mir ganz persönlich sitzen zu viele Leute auf der Trainerbank, die auch bei Abstiegen dabei waren. Wir brauchen hier einen Schnitt.

    Ein Grundstein dieses Abstieges sollte auch erwähnt werden: Die absolut amateurhafte Verpflichtung eines hoffnungsvollen Jugendspielers.

    Dieses Vorgehen, was jetzt so langsam rausgekommen ist, unfassbar. Dilettanten.


    Fazit: Der FC hätte die Klasse halten müssen!

    Et kütt wie et kütt!

    Bis demnächs
    B. Hermes

    "Habe jetzt sehr lange über alles nachgedacht und denke, dass wir jetzt ganz besonnen und mit ganz viel Fingerspitzengefühl EINFACH ALLE RAUSWERFEN! ALLE!"

  • Ist egal wer oder was an der Seitenlinie steht. Hauptsache er, sie oder es hat eine Armbanduhr!

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Je(n)sus (Morgen, 00:10)