Geißbockheim - Clubhaus des 1. FC Köln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • denis_cologne1988 schrieb:

      Bin gespannt wann der erste aufm Baum Sitzt ...
      Und dabei alle 10 Minuten ne Kippe raucht die er dann noch glühend auf die Wiese schnippt nachdem er sich morgens noch schnell die Haare blau gefärbt hat... natürlich mit Chemikalien die er danach den Ausguss runter spült.
      Das ganze wird dann noch getwittert, gefacebookt und geyoutubed mit nem Handy das er zwischendurch mit Braunkohle- und Atomstrom aufgeladen hat. Abends fährt er dann mit seinem Diesel heim und futtert bei Mama leckeres Mastschwein von Wiesenhof .... :sauer:
    • Mein Lieblings Möchtegern-Öko-Influencer :facepalm: Hat sich geäußert. Der Fairness halber hier das Neueste der Alles-Verweigerer-Fraktion:

      —————-/——————————————

      Bilder von der Demo

      Posted on5. Juli 2019AuthorMichael

      Etwa 500 Demonstranten haben heute morgen den Mitgliedern des Regionalrates unmissverständlich deutlich gemacht, was sie vom
      Zielabweichungsverfahren halten , nämlich gar nichts! Gegen 10 Uhr kam vom
      Dom auch ein Demonstrationszug von Fridays For Future dazu. Angeführt wurde der Zug Richtung Bezirksregierung auf den letzten Metern von unserer rot-weißen Raupe . Die hatte alle Mitglieder des Regionalrates zuvor empfangen mit: Stoppt Dir rot-
      Weiße Raupe Nimmersatt!
      Die rund 300 SchülerInnen erklärten ihre volle Unterstützung zur Erhaltung der Gleueler Wiese.
      Prominentester Demonstrant war Konrad Adenauer, der Enkel von Konrad Adenauer, dem wir den Grüngürtel verdanken.
      Wenig überraschend stimmten leider die Fraktionen der CDU, der SPD und der FDP im Regionalrat für den Ausbau. Jetzt muss aber erst mal das Stadtplanungsamt unsere Stellungnahmen prüfen…
      Es ist also noch wichtiger für jeden für uns geworden, seine Stellungnahmen zu schreiben! Schaut mal auf unseren FAQs zum Schreiben einer Stellungnahme vorbei, da findet Ihr viele Infos und Eure Fragen werden beantwortet.
      DANKE and alle die heute für den Grüngürtel aktiv waren!
      ———————————————————————


      Leider lassen sich die Schüler und Schülerinnen hier vor einen Polititschen Karren spannen, der der extrem guten Absicht des Klimaschutzes total abträglich ist. Schade. Ich hätte den Initiatoren mehr Sachverstand und Abwägung zugetraut. So kann man sich täuschen.
      Darf dat dat? Dat darf dat. Dat dat dat darf...

      „Wir sind ein Mitgliederklub, wir haben die grundsätzliche Vorstellung, dass die Mitglieder mitreden dürfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von jeföhl ()

    • jeföhl schrieb:

      Leider lassen sich die Schüler und Schülerinnen hier vor einen Polititschen Karren spannen, der der extrem guten Absicht des Klimaschutzes total abträglich ist. Schade. Ich hätte den Initiatoren mehr Sachverstand und Abwägung zugetraut. So kann man sich täuschen.

      Greta wäre nicht so blöd, aber das viele nur freihaben wollen ist leider auch klar. ;)
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Ich lege mich fest, solange es keine Atomare Apokalypse gibt, werden wir am Standort Grüngürtel keine Bagger rollen sehen. Unglaublich. Dieses Volk und das alles für ne Hundewiese, die man gleichermaßen woanders hätte ausgleichen können.
      Versteht mich bitte nicht falsch, bin auch Hundeliebhaber und besitze eine Labrador Hündin. Und ich bin auch der Meinung das bei all den Parks und Grünflächen die wir in Köln haben, es zu wenig Hundefreilaufflächen gibt. Aber wenn man bedenkt wie viel grün um das Geißbockheim angrenzt, ... fehlen mir die Worte.
      :koeln:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hanibal ()

    • Möchte mal gerne die Gärten dieser 500 Leuten sehen die da mit marschiert sind. Wahrscheinlich Steinwüsten vom aller feinsten oder der Rasen auf den cm genau geschnitten. Aber Hauptsache nh Wiese retten. Oder irgendwo in einem Neubaugebiet wohnen was vor paar Jahren noch Ackerflächen waren. Aber Hauptsache es maul aufreisen. So viel von Umweltschutz labern aber alle mit Handy in der rum rennen. Hauptsache ein Hippes Thema aufgreifen. Raupe nimmersatt ja nh is klar :facepalm:
      Wir sind die Fans - Wir sind der Verein - Vorstand raus!

      Mission Klassenerhalt 19/20 let's go :effzeh:

      Für Vogel-gerechte Anstoßzeiten. Freiheit für Gerd & Fred
    • Bei 500 Demonstranten waren es rund 300 von Fridays for Future. Da der Artikel von einem Grünen geschrieben wurde, kann man also davon ausgehen, das es dann ca. 350-400 Fridays waren.
      Da sieht man mal wieviele wirklich gegen den Ausbau sind.

      Wurde denn noch bei dem schönen Wetter lecker Eis im Plastikbecher verteilt?
    • Es wird da protestiert des protestierens Willen. Der fc baut ja nicht gerade den ganzen Grüngürtel um.
      Zudem wurde ja bereits erklärt, dass man alles wieder an anderer stelle aufforsten will.
      Es geht also kein Stück Grüngürtel verloren!
      Ich habe nichts vom Leben erwartet und , Gott ist mein Zeuge, ich habe auch nichts bekommen
    • Idioten sind das! Mehr braucht man nicht zu sagen! Der effzeh baut auch für die Allgemeinheit und immer gibts was zu meckern! Der effzeh braucht den Ausbau, um irgendwann wieder vorne mit dabei zu sein! Die Jugend braucht diesen Platz, damit jede Mannschaft auch eine eigene Kabine zum umziehen hat! Es geht nicht darum, den ganzen Wald umzugraben. Es wird wohl kein Baum gefällt und jeder qm wird ersetzt!
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
      Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Bournauw, Mere, Ehizibue - Verstraete, Shkiri - Drexler, Schaub - Modeste, Cordoba
    • Man müsste bei solchen Entscheidungen einfach eine Gegendemonstration organisieren, damit die Verantwortlichen auch sehen, wie viele dafür sind. Leider haben im Moment bei solchen Themen im ganzen Land nur die Gegner die Deutungshoheit. Dies macht es insbesondere ehrenamtlichen Kommunalpolitikern schwer ein wirkliches Stimmungsbild zu bekommen und man knickt dann leider zu oft ein!
    • Also ich kann ja immer gut verstehen, wenn man Grünflächen vor Baumaßnahmen schützen will.
      Aber wenn jeder qm ersetzt wird und zudem ja auch nicht der ganze Grüngürtel vernichtet wird, dann fehlt mir schon etwas das Verständnis.
      Außer das Ersatzgrün soll irgendwo 30 km entfernt in der Wallachei entstehen. Gibt es dazu denn konkrete Pläne?
      Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
    • Tigranes schrieb:

      Gibt es dazu denn konkrete Pläne?
      Konkrete wohl nicht, denn die Stadt müsste dem FC eine zu begrünende Ausgleichsfläche zuweisen. Mir erinnerlich ist aber, dass diese an den bestehenden Grüngürtel angesetzt werden soll, sodass die Grüngürtel-Gesamtfläche zumindest gleich bliebe.

      Aber wie gesagt, das interessiert Fanatiker mit zu viel Freizeit und zu wenig Hobbys nicht. Die hören einzig und allein auf die Falschdarstellungen und Tiraden ihrer Anführer.
    • Wenn eine Rasenheizung drunter ist noch viel mehr.
      Ich rufe den Hirnnotstand aus in diesem Lande.
      UEFA-Pokal-Finale: 1986,
      UEFA Euroleague Teilnehmer 2017/18!!!
      Deutscher Meister: 1962, 1964, 1978,
      DFB-Pokalsieger: 1968, 1977, 1978, 1983,
      „Wie würden Sie ihr Verhältnis zu den Kölner Fans beschreiben?" "Das war Liebe auf den ersten Blick, die immer noch da ist und bis zu meinem Tod nicht vergehen wird!" (Lukas Podolski)
    • Soweit ich das mit dem Klimanotstand verstanden habe, betrifft das Projekte in der Zukunft. Von daher war der Entscheid pro GBH terminlich recht günstig...Abgesehen davon geht es erstmal wohl auch nur darum zu dokumentieren, dass man ab sofort Alles in Köln unter diesem Notstandaspekt sehen will. Was das genau heißt, wird sich dann zeigen...
      Darf dat dat? Dat darf dat. Dat dat dat darf...

      „Wir sind ein Mitgliederklub, wir haben die grundsätzliche Vorstellung, dass die Mitglieder mitreden dürfen.
    • Capricon schrieb:

      Da müssen sich unsere Umweltliebhaber aber wieder kräftig was aus den Fingern gesaugt haben....
      Wenn du wissen willst was so erzählt wird:

      gruenekoeln.de/fileadmin/user_…ktion_offenlage_final.pdf

      Besonders: Der Hinweis möglichst unstrukturiert zu schreiben...Fairplay und so ;)

      FC_Gott schrieb:

      Spätestens jetzt sollte der FC den Grüngürtel überwachen. Jetzt werden seltene Tiere und Pflanzen installiert....
      Ajoa, alles was da jetzt ausgesetzt wird kann auch wieder eingesammelt werden. Der Status Quo selbst ist ermittelt. Und ob man bei dem Vorkommen an Greifvögeln dort z.B. einen seltenen Hamster aussetzen sollte... ;)
    • Geater125 schrieb:

      gruenekoeln.de/fileadmin/user_…ktion_offenlage_final.pdf
      Darf ich mal übersetzen?

      [1]
      "Adressat der Einwendungen ist nicht der Verein, sondern die Stadt Köln. Deren Rechtsposition istleider nicht neutral, denn sie hat sich eindeutig für die Bebauungspläne ausgesprochen."

      Neutral ist gemäß der Initiative nur, wer der Initiative zustimmt. *Josef Stalin teilt diese Ansicht.


      [2]
      "Es ist kein Fairplay, die Offenlage in die Sommerferien zu legen!"

      Wann die Offenlage zu erfolgen hat, bestimmt demnächst die Initiative, sonst niemand, schon gar nicht jemand Neutrales. Begründung siehe [1]!


      [3]
      "Je unstrukturierter die Einwendungen formuliert werden, desto schwerer wird es fallen,die Einwendungen rechtssicher abzuarbeiten. [...] Die Sachargumente sollten begründet sein, aber nicht derart konkret, dass die Stadt oder derVerein schnell nachbessern können."

      Torpediert die Stadt mit hirnrissigem Gefasel, auch wenn ihr dadurch wie Besoffene rüberkommt, liebe Fanatiker!


      [4]
      "Eine Kopie bitte an uns oder den Stellvertretenden Bezirksbürgermeister"

      Direkt neben der Stadtverwaltung liegt das Gebäude des Verfassungsschutzes. Es ist also mit dem Schreddern von Akten zu rechnen.