Bornauw, Sebastiaan (VfL Wolfsburg)

  • Es war nicht nur das Testspiel gegen Duisburg. Sondern es gib ja auch die Aussagen unseres Trainers. Und als es noch um was ging hatte er noch kein Angebot aus Wob. Also ist Aussage auch in der Bewertung unangebracht. Aber immerhin besser als ein "aha"



    Baumgart:

    "Ellyes Skhiri fühlt sich hier wohl. Das Zeichen habe ich von ihm. Nicht, indem er mir das sagt, sondern indem er dementsprechend trainiert. Das ist der Unterschied zu dem einen oder anderen Spieler, der hier weg wollte und das nicht gemacht hat"

    Wir sind die Fans - Wir sind der Verein!


    Mission Klassenerhalt 22/23


    Mission Gruppenphase


    Müngersdorfer Stadion op Ewig

  • Ändert nichts daran dass das auch schon war als der Transfer wohl so ziemlich abgeschlossen war und es nur noch um die Höhe gehen.

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.


    Skymax (Praeses Emeritus), Ich (Präsident), sharky (Vize), Flykai (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

  • Dieses permanente Nachtreten bei einem wie Bornauw nervt extrem.

    Er hat hier in seiner FC Zeit überwiegend gute bis Top-Leistungen gezeigt.

    Er hat uns mit dem Kopfball gegen Schalke überhaupt erst in die Relegation gebracht.

    Sein Verkauf hat uns enorm geholfen die Saison zu finanzieren.

    Mir sind keinerlei Skandale, unprofessionelles Verhalten oder Null-Bock Einstellung in Ligaspielen bekannt.

    Kann es sein, dass er bei mit dem bevorstehenden Wechsel etwas Gas rausgenommen hat, und im Testspiel und den letzten Trainings nicht mehr alles gezeigt hat? Durchaus, klar. Er dürfte im Gegensatz zu Skhiri fest von seinem Wechsel ausgegangen sein.


    Das ist ja fast als heult man dem oder der Ex hinterher und redet sich selbst ein, dass er oder sie ja eigentlich doch ganz doof war.

    Bornauw hat sich hier top entwickelt, und wollte dann halt weiterziehen. So what?

    - bekennender merit order Ideologe -

  • Das ist ja fast als heult man dem oder der Ex hinterher und redet sich selbst ein, dass er oder sie ja eigentlich doch ganz doof war.

    Aber nur bei einer Ex, die so wirklich klasse war und der man eigentlich hinterher trauert und sie Schluss gemacht hat.


    So schafft man es halt leichter Abstand zu gewinnen.

    No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.

  • Es ist halt einfach kein nach treten sondern einfach das Bild was er hier die letzten 4-5 Wochen hinterlassen hat. Er hat sich hier wegen des Geldes hängen gelassen. Da muss ich ihn nicht dafür feiern wenn er sagt "ich bin ja noch Kölner". Denn das ist er nicht.

    Wir sind die Fans - Wir sind der Verein!


    Mission Klassenerhalt 22/23


    Mission Gruppenphase


    Müngersdorfer Stadion op Ewig

  • Es ist halt einfach kein nach treten sondern einfach das Bild was er hier die letzten 4-5 Wochen hinterlassen hat. Er hat sich hier wegen des Geldes hängen gelassen. Da muss ich ihn nicht dafür feiern wenn er sagt "ich bin ja noch Kölner". Denn das ist er nicht.

    Doch es ist Nachtreten aus meiner Sicht. Und hätte nicht ein Revolverblatt davon geschrieben, würdest Du von den 4-5 Wochen mal eben gar nichts mitbekommen haben. Oder hat Baumgart bestätigt dass Bornauw 4-5 Wochen lang übertrieben gesprochen die Arbeit verweigert hat?

    Ihm jetzt vorzuwerfen er hätte sich wegen Geld hängen gelassen entbehrt jeglicher Grundlage.

    Feiern musst Du ihn freilich nicht. Nachtreten aber eben auch nicht.

    - bekennender merit order Ideologe -

  • Naja. Also so ganz Tutti hat er sich halt da Schluss nicht verhalten. Aber hey...wer macht schon immer alles richtig? Und in dem ganzen Geschäft geht es so ab....na lassen wir das. Ich war auch bissel entäuscht. Aber ich war halt echt ma traurig. Ich find den einfach klasse. Ich hab halt Hoffnung gehabt das er bleibt.

    Wir mussten so oder so jemanden verkaufen. Ich hab zwar immer noch die Meinung das WB nicht passt...und ich mag den Verein einfach auch nicht.

    Aber ich hab da keinen Groll mehr gg den Jungen. Er is noch jung. Da macht man auch mal Fehler und dem Geschäft wird man ganz schön durchgenudelt von allem Möglichen. Da wird der Berater hintenrum "beraten". Da is viel Kohle im Spiel.

    Er hat sich nichts zu Schulden kommen lassen. Einwandfreier Kerl.

  • Doch es ist Nachtreten aus meiner Sicht. Und hätte nicht ein Revolverblatt davon geschrieben, würdest Du von den 4-5 Wochen mal eben gar nichts mitbekommen haben. Oder hat Baumgart bestätigt dass Bornauw 4-5 Wochen lang übertrieben gesprochen die Arbeit verweigert hat?

    Ihm jetzt vorzuwerfen er hätte sich wegen Geld hängen gelassen entbehrt jeglicher Grundlage.

    Feiern musst Du ihn freilich nicht. Nachtreten aber eben auch nicht.

    Ich brauche den Exzess und die Blöd gar nicht Falls du das noch nicht mitbekommen hast. Der Satz stammt aus einer Pk und die schaue ich mir an. Und sein Spiel gegen Duisburg hat auch jeder gesehen bzw kann es sich noch anschauen. Ich sage nur wie es war bzw abgelaufen ist. Aber egal wir kommen nicht auf einen Nenner. :slightly_smiling_face:

    Wir sind die Fans - Wir sind der Verein!


    Mission Klassenerhalt 22/23


    Mission Gruppenphase


    Müngersdorfer Stadion op Ewig

  • Ich finde, man sollte das nicht überbewerten mit den Leistungen in der Vorbereitung, aber in einem Punkt stimme ich Vorwärts_Fc durchaus zu.

    Seb sagt, er sei eben immer noch Kölner. Und nein, das ist er aufgrund seiner eigenen Entscheidung definitiv nicht mehr. Das mag eine sehr nachvollziehbare Entscheidung sein, die in derselben Situation viele andere genauso getroffen hätten, gar keine Kritik daran. Aber jetzt im Nachhinein so zu tun, als wäre er em Hätze ne kölsche Jung? Nee, danke, das kannste dir dann halt auch sparen. Wenn Du Kölner hättest sein (und gegen die Kackbratzen vom Niederrhein sogar gewinnen) wollen, hättest Du das ja gekonnt.

    *diese Signatur wurde leider durch das Brett-Kartellamt zensiert, um Heimis Like-Koeffizienten im messbaren Bereich zu halten, wir bitten um Ihr Verständnis*

  • Ich brauche den Exzess und die Blöd gar nicht Falls du das noch nicht mitbekommen hast. Der Satz stammt aus einer Pk und die schaue ich mir an. Und sein Spiel gegen Duisburg hat auch jeder gesehen bzw kann es sich noch anschauen. Ich sage nur wie es war bzw abgelaufen ist. Aber egal wir kommen nicht auf einen Nenner. :slightly_smiling_face:

    Ok, dann einigen wir uns darauf dass wir uns nicht einig sind, und gehen dennoch friedlich auseinander :slightly_smiling_face:

    - bekennender merit order Ideologe -

  • Es ist halt einfach kein nach treten sondern einfach das Bild was er hier die letzten 4-5 Wochen hinterlassen hat. Er hat sich hier wegen des Geldes hängen gelassen. Da muss ich ihn nicht dafür feiern wenn er sagt "ich bin ja noch Kölner". Denn das ist er nicht.

    Das Training für die Profis ging am 02.07. los. Der Transfer wurde am 17.07. als vollzogen gemeldet. Das er sich im Urlaub 3 Wochen hat hängen lassen, will ich ihm jetzt mal nicht vorwerfen.

    In der ersten Trainingswoche werden Laktattest gemacht und dann viel Ausdauer und Grundlagen gebolzt. Dass ein Wechselwilliger Spieler die nicht ordentlich mit macht, mag ich auch bezweifeln, da sie alle Profi genug sind, um zu wissen, worum es geht.

    Es kann also letztendlich nur um gut 10 Tage Training und 2 Freundschaftsspiele gehen, wo er sich nichtmehr voll reingehauen hat, weil er wusste, dass der FC ihn verkaufen will und er dazu gewillt war. Finde ich jetzt nicht verwerflich und ich denke auch, dass ihm da der Trainer keinen Vorwurf machen sollte. Dass entweder Skhiri oder Bornauw gehen mussten, war uns leider aufgrund der Finanzen absolut klar.