01 / Timo Horn (2023)

  • Tja, der Jung tut mir echt Leid, aber wir dürften ihn länger nicht auf dem Platz sehen. Schwäbe ist einfach sicherer und gefällt mir persönlich auch von der Körpersprache und vom Fußballerischen her besser.


    Vielleicht wäre aber eine Art Umkehr der Verhältnisse sinnvoll, also Horn im Pokal aufzustellen?

    Aber genauso ist es doch geplant :thinking_face:

  • Ich finde die beiden nehmen sich nicht viel. Horn wäre für das Tor heute zerissen wurden, selbst wenn er vorher wie Schwäbe so eine sensationelle Parade gemacht hätte. Beide haben ähnliche Stärken und Schwächen. Ich finde nicht, dass Schwäbe fussballerisch wesentlich besser ist, denn Horn hat sich da auch deutlich verbessert und er hat bisher ähnliche Schwächen im Strafraum gezeigt.


    In der Summe hat Schwäbe aber auf jeden Fall so gute Spiele gemacht, dass er sich den Startelfeinsatz verdient hat - Baumgart hat also alles richtig gemacht, auch mit der Art, wie er das kommuniziert hat.

  • Horn wäre für das Tor heute zerissen wurden, selbst wenn er vorher wie Schwäbe so eine sensationelle Parade gemacht hätte.

    Genau daran habe ich gestern schon direkt nach dem Gegentreffer denken müssen.


    Was da hier im Thread, bei FB und sonstwo losgewesen wäre...

    "Peace is a lie. There is only Passion."

  • Beide Torhüter hätten da wohl hleich bescheiden ausgesehen. Diese Flanke war quasi perfekt geschlagen...da kann man nur blöde bei aussehen.

    Selbst Neuer hat solche Dinger schon kassiert...ich würde da keine Schuld beim Torwart suchen. Der Freistoß selbst hätte viel leichter verhindert werden können.

    FC im Blut...The Rägel is the Rägel

  • Ich bin mir sehr sicher, dass wir mit Horn hier 4 Seiten darüber sehen würden, was er hätte anders machen können, das ganze gewürzt mit mathematischen Berechnungen zur Flugbahn des Balles usw.


    Das einzige was man als Torhüter da vielleicht hätte machen können, wäre vielleicht nach vorne zu gehen um versuchen den Ball direkt abzufangen. Denn Schwäbe hätte auch wenig machen können, wenn jemand den Ball aus der Distanz geköpft hätte. Da er uns aber vorher im Spiel gehalten hat, und damit heimlicher Matchwinner ist, ist mir das egal und ich will da nicht länger drüber nachdenken.

  • Ich sage nur Luxusproblem. Und dies gefällt mir. :thumbs_up:

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei


    Skymax (Praeses Emeritus), Oropher (Präsident), Flykai (Vize), sharky (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

  • Ich bin mir sehr sicher, dass wir mit Horn hier 4 Seiten darüber sehen würden, was er hätte anders machen können, das ganze gewürzt mit mathematischen Berechnungen zur Flugbahn des Balles usw.

    Jetzt bitte nicht den neuen Czichos-Thread aufmachen. Das Thema hatten wir in der Meré/Czichos-Diskussion auch permanent. "Was wäre hier im Thread losgewesen, wenn dem das passiert wäre!!!". Lasst uns doch bitte nicht ständig mit solchen hypothetischen was-wäre-wenn-Phrasen diskutieren. Das Tor fiel, als Schwäbe im Tor stand - nicht Horn. Also lasst uns das Tor auch bei Schwäbe diskutieren.

    Alle Wege führ‘n nach Rom

    und irgendwann zurück nach Köln.

  • Jetzt bitte nicht den neuen Czichos-Thread aufmachen. Das Thema hatten wir in der Meré/Czichos-Diskussion auch permanent. "Was wäre hier im Thread losgewesen, wenn dem das passiert wäre!!!". Lasst uns doch bitte nicht ständig mit solchen hypothetischen was-wäre-wenn-Phrasen diskutieren. Das Tor fiel, als Schwäbe im Tor stand - nicht Horn. Also lasst uns das Tor auch bei Schwäbe diskutieren.

    Du hast schon Recht! :-)


    Ich hoffe nur, dass wenn Timo im Tor steht, wir das auch so entspannt sehen. Immerhin hat er diese Saison insgesamt auch sehr ordentliche Leistungen gezeigt.

  • Es spricht doch absolut für den Verein und das Trainer-Team das sie Timo nicht einfach fallen lassen. Es ist wirklich eine smarte Lösung.

    Ich denke das man Timo vielleicht auch etwas mehr kritisiert hier weil man sich einfach eine Veränderung im Tor gewünscht hat nach all den Jahren, von denen leider die letzten 3 insgesamt eher die schwächeren waren.

    Hinzu kommt, das ist aber nur meine persönliche Einschätzung, THorn sicherlich einen hochdotierten Vertag hat seit er mit in Liga 2 gegangen ist und wir uns definitiv so ein Torwartgehalt nächste Saison nicht mehr leisten können. Ich bin mir sicher wir werden Timo einen Wechsel ans Herz legen, vielleicht aus deswegen.

  • Ich denke das Trainerteam sieht das eher pragmatisch-

    degradiert man ihn in der Wintertransferperiode offen zur Nummer zwei, ist es auch mit Timos Vereinsliebe schnell vorbei und er ist bis zum 31.Januar weg.

    mit dem Verschieben des Zeitpunkts bis kurz vor bzw nach ende der Wechselperiode hat man bis zum Sommer eine verlässliche Nummer zwei.

    Der Fuchs ist Schlau und stellt sich Dumm,bei manch Menschem ist es andersrum....

  • Ich denke das Trainerteam sieht das eher pragmatisch-

    degradiert man ihn in der Wintertransferperiode offen zur Nummer zwei, ist es auch mit Timos Vereinsliebe schnell vorbei und er ist bis zum 31.Januar weg.

    mit dem Verschieben des Zeitpunkts bis kurz vor bzw nach ende der Wechselperiode hat man bis zum Sommer eine verlässliche Nummer zwei.

    Mhhh und das machst du woran genau fest? Also wenn es Leute bei uns gibt dich vorzeitig den bequemen weg hätten gehen können dann wäre das definitiv Timo gewesen.

    Ist er aber nicht sondern hat sich immer ganz klar pro FC positioniert. Jetzt gibt es halt das erst mal richtig Druck von der Bank (bzw jetzt sitzt er halt mal auf der Bank) neue Situation für ihn, aber wieso schlussfolgert man daraus das er deshalb direkt in Sack hauen würd?

  • Ich denke das Trainerteam sieht das eher pragmatisch-

    degradiert man ihn in der Wintertransferperiode offen zur Nummer zwei, ist es auch mit Timos Vereinsliebe schnell vorbei und er ist bis zum 31.Januar weg.

    mit dem Verschieben des Zeitpunkts bis kurz vor bzw nach ende der Wechselperiode hat man bis zum Sommer eine verlässliche Nummer zwei.

    Das würde mich für mich so keinen Sinn ergeben.

    Wäre Horn jemand, der bei einem perspektivischen Bankplatz sofort weg wäre, hätte er sicher eine Zusage bzw. Entscheidung schon vor dem 31.1. gefordert, anderes wäre es ja völlig sinnbefreit.

    Dazu stellt sich die Frage, wo er denn dann hin wäre? Ich gehe nicht davon aus dass die Vereine Schlange stehen, vor allem wenn es um eine neue klare Nummer 1 geht. (was Horn ja gemäß der Logik fordern würde)

    Bei einem Transfer mit laufendem Vertrag muss auch der FC sein OK geben, einfach so weg ist da sicher niemand.

  • Das ergibt auch deshalb keinen Sinn, weil selbst wenn Timo sagen würde "Leckt mich Leute, ich geh nach Hause" und daraufhin sofort wechseln wollen würde (was ich schon für unwahrscheinlich halte), das nach wie vor ein Spiel für mehrere Teilnehmer bleibt. Einen Timo der (vielleicht) weg will, einen Verein, der ihn (in der Winterpause!) holen will und einen FC, der sagt "OK, für die Summe lassen wir im Winter unsere Nummer 2 im Tor ziehen".

    Sprich, wenn der FC nicht will (und Timo nicht zufällig eine Ausstiegsklausel hätte, das wäre mir aber neu und wenn dann läge die sicher nicht in einem niedrigen Bereich), geht der nirgendwo hin.

    Mal davon abgesehen, dass der FC ja wie Du richtig sagst, mindestens bis Sommer eine verlässliche Nummer 2 mit ihm braucht. Schwäbe kann sich jederzeit verletzen. So menschenführungstechnisch ist es selbst dann nicht ratsam so mit ihm umzugehen, wenn man es von der Warte betrachtet, dass er ab 31.01. dann nicht mehr weg könnte, man aber trotzdem im Fall des Falles will dass er alles für den Verein gibt.

    Was Sie hier lesen, ist Bestandteil meines Meisterwerks "Vermeidung des Erhalts von Brett-Trophäen als Merkmal von Qualität eines Forenusers".

    Bitte liken Sie zuerst diesen Beitrag und scrollen Sie erst dann weiter.

    Mitglied im Club der differenzierenden Aussätzigen

  • Baumgart hat das schon super und optimal kommuniziert.

    Er hat einfach dieses Fingerspitzengefühl, wie man die Spieler optimal in eine gesunde Konkurrenzsituation bringt, ohne dabei jemanden herabzuwürdigen oder das Gefühl eines "Verlierers" zu geben.

    Da beide auf einem ähnlichen Level sind, sind die Voraussetzungen ideal dafür, dass so nun auch beide alles und noch viel mehr geben werden und dabei auch beide und vor allem das Team gewinnen werden.

  • naja in Zeiten, in denen ein Loris Karius schon keinen Verein findet....dann wird auch für Timo kein adäquater Platz frei sein.


    Mal ganz unabhängig davon, dass ich auch nicht glaube, dass er überhaupt dann weg will.


    Vielleicht wäre dann z.B. Schalke im nächsten Jahr, sofern sie aufsteigen sollten.

    No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.

  • Bei Schalke siehts finanziell übel aus. Glaube nicht, dass die sich noch einen teuren Keeper wie Horn leisten. Oder er müsste halt ordentliche Einbußen in Kauf nehmen.


    Horn wäre jemand für Hertha oder Wolfsburg, falls da im Tor ein Neuanfang gewünscht ist.

    :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:

  • Es ging mir nicht um die finanzielle Situation, sondern eher um den Stammplatz-Anspruch, den er hat.

    No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.