Noch 32 Punkte bis zum Klassenerhalt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Noch 32 Punkte bis zum Klassenerhalt

      Neu

      Vor ein paar Jahren hatte es mal geholfen.

      Vielleicht dient es ja als Initialzündung und wir können am Wochenende schon die Zahl korrigieren.

      Come on FC :FC:
      No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
    • Neu

      Das liest sich wie eine riesige Zahl...
      UEFA-Pokal-Finale: 1986,
      UEFA Euroleague Teilnehmer 2017/18!!!
      Deutscher Meister: 1962, 1964, 1978,
      DFB-Pokalsieger: 1968, 1977, 1978, 1983,
      „Wie würden Sie ihr Verhältnis zu den Kölner Fans beschreiben?" "Das war Liebe auf den ersten Blick, die immer noch da ist und bis zu meinem Tod nicht vergehen wird!" (Lukas Podolski)
    • Neu

      Dann portiere ich mal meinen Gedankengang aus dem Union-Thread:

      Wenn man auf die aktuellen Punktestände schaut... Denke ich, das wird eine Schlacht um Platz 16 zwischen Fortuna und unserem FC. Die anderen sind entweder bereits zu weit enteilt (Freiburg, Augsburg, Union) oder ziehen den Kopf doch immer wieder im Laufe der Saison aus der Schlinge (Mainz, Bremen, Hertha). Wir können froh sein, dass Paderborn in der Liga spielt, ansonsten wären wir vermutlich schon letzter. Auf die Fortuna sind es 4 Punkte Rückstand, bei einem ausstehenden Heimspiel gegen sie. Da ist alles noch absolut im Rahmen des Möglichen. Alles über Platz 16 hinaus ist zumindest derzeit wirklich schon in die Ferne gerückt und wird höchstens durch eine völlige Umkehr des Momentums noch möglich...

      Also, X Punkte für Platz 16 - sollte man vielleicht vorerst eher ins Auge fassen... Für Platz 15 müsste dann entweder Klinsi bei Hertha völlig scheitern oder Augsburg stark einbrechen - 6 Punkte Vorsprung und ein ausstehendes Auswärtsspiel in Augsburg ist schon echt eine Ansage. Wenn man die Tabelle so liest - gerade nach den Siegen von Bremen und Mainz - wäre ein Dreier gegen Augsburg absolut Pflicht gewesen, um sie in Reichweite zu halten...
    • Neu

      Für mich ist die Nummer durch. Sind zwar nur 4 Punkte Abstand. Aber da ist quasi nichts vorhanden, das hoffen lässt. Ein dummer Fehler jagt den nächsten, vorne sind wir harmlos as fuck und insgesamt stimmt es im Team einfach nicht.
      Dazu ein schlechter Trainer, ein mieser Sportdirektor - die Saison haben wir alles im letzten Jahr erarbeitete wieder gegen die Wand gefahren. Hoffe, dass man Gisdol keinen Vertrag für Liga 2 gegeben hat, für die neue Saison will ich einen einen, der sich mit modernem Fußball halbwegs auskennt und aus jungen Spielern eine zukunftsfähige Truppe formen kann. Dazu bitte die ganzen satten Eurofighter plus Kaderfüller abgeben und eine Elf um die wenigen guten Leute im Team wie Czichos, Bornauw, Verstraete und Cordoba aufbauen.

      Ich bin fertig mit dieser "Mannschaft"!

      Edith sagt: Bitte in der Winterpause kein weiteres Geld in dieses Team investieren, lieber den ein oder anderen schon vorzeitig aussortieren und die Finanzen für die nächsten Jahre im Auge behalten. Mir wird schon Angst und Bange, wenn ich daran denke, dass Hotte im Winter anfängt, irgendwelche Paniktransfers zu tätigen.
      Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tigranes ()

    • Neu

      Ja, mir reichts auch. Woche für Woche die Hoffnung und Vorfreude. Vielleicht wird nächste Woche alles besser.
      Man klammert sich an winzige Strohhälme und wird wieder enttäuscht.
      Aber heute hat es sich irgendwie gewandelt und das schockiert mich.
      Es fing an mit Verärgerung über die erneute Auswahl einzelner Spieler und die Hoffnung durch die beiden Freistöße. Die Parade von Horn war gut aber es zeigte sich, dass wir wieder nicht im Spiel waren, wieder zu wenig investierten und irgendwie ging es sich immer weiter. Die zwei Tore waren Fc klassisch und bezeichnend aus eigenen Fehlpässen oder aus "da müsste mal jemand ein Duelloder Zweikampf mit dem Gegner gewinnen"
      Mit Dauer des Spiels ist mein tiefer Zorn weiter in Galgenhumor und dann in Enttäuschung in die Es-ist-mir-egal Einstellung gewandelt. Nach erneuter Selbstgeißlung über 90 Minuten habe ich für mich entschlossen, dass ich die nächsten drei Spiele komplett boykottieren/ignorieren werde. Ich werde die Ergebnisse nachher erfahren, aber werde mir nicht meine wertvolle Zeit versauen und dann wieder ein langes Gesicht ziehen. Die Aussagen von Drexler haben mir den letzten Funken Hoffnung genommen. Und wenn ich schon an die guten Kommentare meiner Gladbach-Arbeitskollegen denke, könnte ich jetzt schon kotzen.
      Aber so hab ich wenigstens mehr Zeit für die schönen und wichtigen Dinge des Lebens.

      Wenn wir doch irgendwie bis zur Winterpause uns besser anstellen, bin ich gerne mit an Bord und hoffe wieder wie ein Trottel auf dir Wende und die Rettung. Ansonsten beginnt meine Liebe erst wieder in der nächsten Saison. Dann aber hoffentlich mit jemandem, den es zu lieben lohnt und nicht immer nur enttäuscht wird.
      No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
    • Neu

      Treverer schrieb:

      Ja, mir reichts auch. Woche für Woche die Hoffnung und Vorfreude. Vielleicht wird nächste Woche alles besser.
      Man klammert sich an winzige Strohhälme und wird wieder enttäuscht.
      Aber heute hat es sich irgendwie gewandelt und das schockiert mich.
      Es fing an mit Verärgerung über die erneute Auswahl einzelner Spieler und die Hoffnung durch die beiden Freistöße. Die Parade von Horn war gut aber es zeigte sich, dass wir wieder nicht im Spiel waren, wieder zu wenig investierten und irgendwie ging es sich immer weiter. Die zwei Tore waren Fc klassisch und bezeichnend aus eigenen Fehlpässen oder aus "da müsste mal jemand ein Duelloder Zweikampf mit dem Gegner gewinnen"
      Mit Dauer des Spiels ist mein tiefer Zorn weiter in Galgenhumor und dann in Enttäuschung in die Es-ist-mir-egal Einstellung gewandelt. Nach erneuter Selbstgeißlung über 90 Minuten habe ich für mich entschlossen, dass ich die nächsten drei Spiele komplett boykottieren/ignorieren werde. Ich werde die Ergebnisse nachher erfahren, aber werde mir nicht meine wertvolle Zeit versauen und dann wieder ein langes Gesicht ziehen. Die Aussagen von Drexler haben mir den letzten Funken Hoffnung genommen. Und wenn ich schon an die guten Kommentare meiner Gladbach-Arbeitskollegen denke, könnte ich jetzt schon kotzen.
      Aber so hab ich wenigstens mehr Zeit für die schönen und wichtigen Dinge des Lebens.

      Wenn wir doch irgendwie bis zur Winterpause uns besser anstellen, bin ich gerne mit an Bord und hoffe wieder wie ein Trottel auf dir Wende und die Rettung. Ansonsten beginnt meine Liebe erst wieder in der nächsten Saison. Dann aber hoffentlich mit jemandem, den es zu lieben lohnt und nicht immer nur enttäuscht wird.
      dem ist nix hinzuzufügen. Gerade in der weihnachtszeit kann man sinnvolkeres machen. Ich befürchte nur, dass man beim nächsten spiel wieder zugucken wird
    • Neu

      Die Hoffnung stirbt bekanntermaßen zuletzt.


      Abgerechnet wird am Schluss: Erst dann, wenn rein rechnerisch nichts
      mehr möglich ist, ist der Abstieg besiegelt, aber noch nicht nach dem
      14. Spieltag ...
      Auch wenn ich einen Uli Hoeneß äußerst unsympathisch finde ( ), einen guten Spruch hat er dennoch gebracht:
      "Der Weihnachtsmann war noch niemals der Osterhase!"


      Come on !
      IN HOC SIGNO VINCES: :FC: !
    • Neu

      Carolus_Amisius schrieb:

      Die Hoffnung stirbt bekanntermaßen zuletzt.


      Abgerechnet wird am Schluss: Erst dann, wenn rein rechnerisch nichts
      mehr möglich ist, ist der Abstieg besiegelt, aber noch nicht nach dem
      14. Spieltag ...
      Auch wenn ich einen Uli Hoeneß äußerst unsympathisch finde ( ), einen guten Spruch hat er dennoch gebracht:
      "Der Weihnachtsmann war noch niemals der Osterhase!"


      Come on !

      Ja erst wenn rein rechnerisch....aber halt ! Wenn die Leistung auf dem Platz überhaupt nicht stimmt brauche ich keinen Taschenrechner um zu sehen das das nichts mehr wird. An diesem Kader lasse ich mich messen...... ja drum isser weg.

      2-3 Leihen von der Brexit Liga, dann hoffe ich wieder, aber mit dem derzeitigen Kader wird es nichts mehr.
      1334 All truth is parallel 1334
      1334 All truth is untrue. 1334

      :facepalm: Unfassbare Grüße :facepalm:
    • Neu

      Goisbock schrieb:

      aber mit dem derzeitigen Kader wird es nichts mehr.
      in der jetzigen Verfassung ganz sicher nicht.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

      Skymax (Präsident), oropher (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, Badischer Bock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Neu

      Treverer schrieb:



      Mit Dauer des Spiels ist mein tiefer Zorn weiter in Galgenhumor und dann in Enttäuschung in die Es-ist-mir-egal Einstellung gewandelt. Nach erneuter Selbstgeißlung über 90 Minuten habe ich für mich entschlossen, dass ich die nächsten drei Spiele komplett boykottieren/ignorieren werde. Ich werde die Ergebnisse nachher erfahren, aber werde mir nicht meine wertvolle Zeit versauen und dann wieder ein langes Gesicht ziehen. Die Aussagen von Drexler haben mir den letzten Funken Hoffnung genommen.
      Genau so geht es mir auch. Ich hatte die drei Spiele vor dem gestrigen nicht gesehen, war mit meinem Hund im Wald spazieren. Da braucht man sich über diesen charakterlosen Haufen nicht aufzuregen.

      Neben der gestrigen Aussage von Drexler fällt mir auch noch die Aussage von Marco Höger von vor drei Wochen ein "Man soll nicht alles schwarz sehen!". Daran sieht man doch mehr als deutlich, dass die Spieler komplett den Realitätssinn verloren haben. Aber denen kann es egal sein, auch mit dem Gehalt der zweiten Liga können sich ihre Frauen die neuesten Gucci-Taschen kaufen. Und das scheint denen nun mal das einzig wichtige zu sein.
    • Neu

      Treverer schrieb:

      Woche für Woche die Hoffnung und Vorfreude.
      Hoffnung und Vorfreude habe ich in Bezug auf FC-Spiele schon lange nicht mehr erlebt. Es gibt eben aktuell auch keine Grund, auf irgendwas zu hoffen oder sich auf irgendwas zu freuen. Die Mannschaft ist tot, das ist für mich seit gestern nun doch klar.
      :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC: